PDF's erzeugen

PixelPlanet PdfPrinter 7 ermöglicht die Erzeugung von PDF-Dokumenten aus jeder druckfähigen Windows-Anwendung über einen Druckertreiber.

Drucken Sie PDF-Dokumente aus jeder druckfähigen Software-Anwendung über den PixelPlanet PdfPrinter. Dieser wird wie ein 'normaler' Drucker in das System eingebunden und kann aus jeder druckfähigen Anwendung über den Druckbefehl angesprochen werden.

Eine weitere Möglichkeit zum Erzeugen von PDFs bietet unser PdfEditor. Mit dem Tool können Sie nicht nur PDFs bearbeiten sondern auch neue PDF-Dateien erzeugen und speichern.

Jetzt testen   Hier kaufen

Vielfältige Möglichkeiten

Bestimmen Sie Format und Ausrichtung der Seiten, betten Sie die verwendeten Schriften in das PDF ein, reduzieren Sie die Bildgröße (wussten Sie, dass enthaltene Bilder bis zu 90% der Dateigröße eines PDF ausmachen?), setzen Sie Dokument-Rechte (Öffnen, Drucken, Verändern, Entnehmen, Ausfüllen), fügen Sie Wasserzeichen, Signatur oder Stempel hinzu, bestimmen Sie die Meta-Daten (Titel, Autor, Betreff, Schlüsselworte) oder wie das PDF beim Öffnen angezeigt werden soll (Zoom, Layout, Menü- und Werkzeugleisten, etc).

Ferner können Sie Angaben zu PDF/A und PDF/X Konformität machen.

Jetzt testen   Hier kaufen

PDF-Dokumente zusammenführen

Darüber hinaus beinhaltet PixelPlanet PdfPrinter einen PdfMerger. Dieser erlaubt verschiedene Dateien zu einem PDF-Dokument zusammenzufassen. Dabei können nicht nur PDFs sondern auch andere Formate, z.B. Word, Excel und viele andere, zu einem neuen PDF-Dokument zusammengeführt werden.

Die Reihenfolge der Dokumente lässt sich dabei vom Anwender frei bestimmen.

PixelPlanet PdfPrinter überzeugt durch leichte Bedienbarkeit und umfangreiche Ausstattung. Der Drucker wird standardmäßig mit unseren PdfTools PdfGrabber und PdfEditor ausgeliefert, kann aber auch einzeln erworben werden.

Jetzt testen   Hier kaufen

PdfPrinter kostenlos testen!

Die Testversion enthält alle Features der PixelPlanet PdfPrinter Vollversion, fügt aber einen Demohinweis in erzeugte PDF-Seiten ein. Diese Einschränkung entfällt natürlich in der Vollversion.