PdfPrinter FAQs

Hier findest Du Antworten auf häufig gestellte Fragen zu unserer Software „PdfPrinter“.

FAQs durchsuchen

Diese Phänomen tritt auf, wenn Sie noch eine ‚alte‘ Version von „PixelPlanet PdfPrinter“ installiert haben. Diese akzeptiert nicht die neuen PE4- bzw. PG9-Freischaldaten.

Bitte deinstallieren Sie „PixelPlanet PdfPrinter“ über ‚Systemsteuerung — Programm‘, starten Sie anschließend den Computer neu und führen Sie dann eine Neuinstallation mit der aktuellen PdfPrinter-Version durch.

Zur Verkleinerung von PDF-Dateien kann „PixelPlanet PdfPrinter“ verwendet werden (ist in PdfEditor und PdfGrabber enthalten). Erzeugen Sie hierfür Ihr PDF einfach noch einmal neu, indem Sie es in Acrobat Reader öffnen und dann über die Druckfunktion an den „PixelPlanet PdfPrinter“ „drucken“.

In den Druckeinstellungen können folgende Optionen für die Verkleinerung der Dateigröße verwendet werden:

PDF verkleinern mit PdfPrinter

Nein, PdfPrinter muss immer lokal bzw. auf dem Client-Computer installiert werden.

Individuelle Papiergrößen können über die Druckerservereigenschaften angelegt und dann mit dem PixelPlanet PdfPrinter verwendet werden.

Unter Windows 7 und 8 öffnen Sie dafür „Systemsteuerung – Geräte und Drucker anzeigen“:

PdfPrinter: Systemsteuerung -- Geräte und Drucker anzeigen

Markieren Sie dann den Drucker „PixelPlanet PdfPrinter“ und wählen aus der Menüleiste die Funktion „Druckerservereigenschaften“:

Systemsteuerung -- Druckerservereigenschaften bearbeiten

Auf der Registerkarte „Formulare“ wählen Sie zunächst die Schaltfläche „Formulareinstellungen ändern“‚, um in den Admin-Modus zu gelangen und aktivieren dann „Neues Formular erstellen“. Geben Sie jetzt unter „Formularname“ eine Bezeichnung und im Bereich „Formularbeschreibung (Maßeinheiten)“ die gewünschten Abmessungen an. Abschließend übernehmen Sie das neue Formular mit der Schaltfläche ,OK‘:

Neue Papiergröße im Windows Druckerserver für PdfPrinter anlegen

Das neue Formular kann jetzt in den „Druckereigenschaften – Registerkarte Layout – Schaltfläche Erweitert.“ unter „Papiergröße“ ausgewählt werden:

PdfPrinter: Papiergröße für PDF Druck auswählen

Wenn PdfPrinter nicht automatisch freigeschaltet wurde, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das PdfPrinter-Icon im Windows Tray (neben der Windows Uhr) und wählen im folgenden Menü den Befehl ‚Lizenzieren‘. Anschließend geben Sie auch hier Ihre Freischaltdaten (von PdfEditor oder PdfGrabber –> vorzugsweise von der jeweils neuesten Version) ein.PixelPlanet PdfPrinter freischalten

Prüfen Sie, zunächst, ob im Rahmen der Installation der ‚PixelPlanet PdfPrinter‘ installiert wurde. Dafür müsste unter „Systemsteuerung — Software bzw. Programme“ ein entsprechender Eintrag vorhanden sein:

Systemsteuerung -- Software

Wurde der Printer nicht installiert, installieren Sie ihn bitte manuell.

Prüfen Sie zudem, ob der PdfPrinter-Monitor gestartet wurde. Sie müssten dann sein Icon im Tray neben der Windows-Uhr finden:

PdfPrinter Tray-Icon (neben der Windows-Uhr)

Wurde der Printer-Monitor nicht automatisch gestartet, muss er manuell aktiviert werden (‚Start – Alle Programme – PixelPlanet – PdfPrinter – PdfPrinter Monitor starten‘).

PixelPlanet PdfPrinter können Sie über unseren Online Shop oder beim Software-Händler Ihres Vertrauens bestellen. Die Lieferung erfolgt per Download. Auf Wunsch können wir die Software auch auf Datenträger ausliefern.

Öffnen Sie einfach das Dokument, aus dem Sie ein PDF erstellen wollen in der mit dem Dokumenttyp verknüpften Anwendung (z.B. Microsoft Word). Rufen Sie nun den Druckbefehl der Anwendung auf und wählen Sie im Druckdialog als Drucker den ‚PixelPlanet PdfPrinter‘ aus. Jetzt starten Sie den Ausdruck. Abschließend werden Sie gefragt, wo und unter welchem Namen die PDF-Datei gespeichert werden soll.

Nein. PdfPrinter muss, auch bei Netzwerklizenzen, immer lokal installiert werden.

Ursachen: Die Windows-Systemregistrierung verweist eventuell fälschlicherweise auf ein temporäres Laufwerk.

Lösung:
1. Sichern Sie Ihre Windows-Registrierung.
2. Öffnen Sie das Windows-Startmenü und wählen Sie ‚Ausführen‘ (unter Windows 10: [WINDOWS + R]).
3. Geben Sie ‚regedit‘ ein und bestätigen Sie mit [ENTER]. Es öffnet sich der Windows Registrierungs-Editor.
4. Navigieren Sie zu folgendem Ordner: HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\User ShellFolders.
5. Suchen Sie in der rechten Gruppe nach Einträgen, die das falsche Laufwerk auflisten.
6. Ändern Sie falsche Angaben auf das korrekte Laufwerk.

Load More

Menü