Es gibt zwei Möglichkeiten, Ihren öffentlichen Schlüssel (Ihr Zertifikat) an einen Empfänger weiter zu geben.

Weitergabe aus PdfCrypter
Legen Sie zunächst ein Profil mit Zertifikatsicherheit an. In diesem Profil werden auch ein oder mehrer Empfänger festgelegt (empfängerbasierte Verschlüsselung). Wählen Sie anschließend dieses Profil im Hauptfenster von PdfCrypter aus. Die in diesem Profil festgelegten Empfänger werden unterhalb der Profilauswahl aufgelistet. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen Empfänger, dem Sie Ihren öffentlichen Schlüssel zukommen lassen möchten und wählen Sie in dem sich öffnenden Kontextmenü den Eintrag ‘Eigener Öffentlicher Schlüssel’ und dann den Untereintrag ‘senden per E-Mail’. Es öffnet sich ein Windows-Dialogfeld, in dem Sie zunächst das zu verwendende E-Mail-Programm auswählen. Quittieren Sie dies mit ‘OK’. Es wird Ihnen eine fertige E-Mail mit einem Mustertext geöffnet, der im Anhang bereits Ihren öffentlichen Schlüssel als ZIP-Datei enthält.

Hinweis: Diese Option ist nur ausführbar, wenn Sie in den globalen Programmeinstellungen bereits eine eigene Identiät gespeichert haben.

Weitergabe aus Windows-Zertifikatspeicher
Zertifikate lassen sich auch dierkt aus dem Zertifikatspeicher von Windows exportieren und versenden. Öffnen Sie hierzu in der Systemsteuerung die Internetoptionen (oder aus dem Internet Explorer Extras –> Internetoptionen) –> Inhalte –> Zertifikate –> Eigene Zertifikate. Hier sehen Sie alle auf Sie ausgestellten Zertifikate. Markieren Sie das Zertifikat, dessen öffentlichen Schlüssel Sie weitergeben möchten und wählen Sie ‘exportieren’. Folgen Sei anschließend den Windows-Anweisungen auf dem Bildschirm und speichern Sie Ihren Schlüssel zur späteren Weitergabe an einem Ort Ihrer Wahl.

Achtung: Innerhalb des Export-Dialogs von Windows werden Sie auch gefragt, ob der private Schlüssel mitexportiert werden soll. Dies sollte zum Zwecke der Weitergabe unbedingt mit ‘Nein’ quittiert werden!

Menu